Kontakt | Impressum | MySpace
 

27.04. Dresden:
GrooveStation

King Khan & the Shrines
28.04. Dresden:
Wine And Grine

Victor Rice Septet
DJ King Irie
DJ Sir Vivor
28.04. Riesa:
Offenes Jugendhaus

Babylove and the Van Dangos
Roots & Culture Soundsystem
01.05. Dresden:
Ost-Pol

Combo De La Musica
02.05. Leipzig:
Horns Erben

Combo De La Musica
05.05. Radeberg / OT Liegau:
Kleinwachauer Werkstätten

Offbeat Foundation
05.05. Dresden:
Scheune

Hypnotic Brass Ensemble
05.05. Dresden:
Studentenclub Wu5

Jagdschein
Vollgestooled
25.05. Leipzig:
Neues Schauspiel

Le Birette
Better Mus Come
26.05. Leipzig:
Werk II

Mutabor
26.05. Dresden:
Ost-Pol

Le Birette
Better Mus Come
09.06. Mainz:
Riverside Stomp

TBA
15.06. Dresden:
Studentenclub Wu5

Halbstark50Hz
21.06. Roßlau:
This Is Ska

TBA
Keith & Tex
Susan Cadogan
The Heptones
Mad Caddies
The Hotknives
Mark Foggo
Buster Shuffle
Intensified
Bad Manners
Skaramanga
OXO 86
Die Tornados
The SteadyTones
JokerFace
Reggae Workers of the World
Arthur And The Spooners
The Bar Stool Preachers
Achtung Spifire Schnell Schnell
The Prosecution
The Pressure Tennants
French Boutik
The Phantoms
Pleasure Trap
27.06. Dresden:
Ost-Pol

The Movement
28.06. Dresden:
Chemiefabrik

The Bar Stool Preachers
14.07. Boizenburg:
Skatepark "Fairhafen"

Mark Foggo
DaSKArtell
The Courettes
14.09. Dresden:
Chemiefabrik

OXO 86
The Spartanics
20.11. Leipzig:
Werk II

Shantel & Bucovina Club Orkestar
 
 

Link Top Ten

[Top100 >>]
 

Samstag, 05.05.2018 - Scheune www map Dresdenmitfahrgelegenheit

Hypnotic Brass Ensemble www myspace

VVK: 18 € / AK: 23 €

20:00 Uhr

Die acht Brüder „from the south side of Chicago“ beeindrucken mit einem einzigartigen Sound zwischen Jazz, Funk und Hip-Hop. Und das kommt nicht von ungefähr: Die Jungs sind allesamt Söhne der Jazz-Legende Phil Cohran (Chaka Khan, Earth Wind and Fire, Sun Ra Arkestra)!... 2001 veröffentlichten sie ihr erstes Album Satin, das gleich einen American Author’s Award erhielt. 2005 folgte dann das zweite Album Jupiter. Live sind HBE eine Granate: Mos Def zum Beispiel war von einer Show der Truppe so begeistert, dass er sie vom Fleck weg verpflichtete und als MOS DEF BIG BAND mit auf Tour nahm. Auch andere Stars waren schnell begeistert: HBE spielten bereits mit den Gorillaz (auf Plastic Beach), Ghostface Killah (The Pretty Toney Album), Damon Albarn und Tony Allen & Flea (Rocket Juice & the Moon). Prince und De La Soul konnten es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, mit dem HBE eine Bühne zu teilen. Aber auch unter eigenem Namen feiern die acht Brüder vermehrt Erfolge. So begeisterten sie bereits auf Festivals wie Roskilde und Glastonbury, bei Coachella, Womad, im Sydney Opera House und der Carnegie Hall. Mit den Releases "Bullet Proof Brass" und "Fly" entwickelte das HBE dann seinen ganz individuellen, modernen Sound. Das neue Album "Bad Boys of Jazz" wurde 2017 veröffentlicht und mit ohrer Tour dazu nahmen sie Europa im Sturm, u.a. mit exzellenten Shows beim Reeperbahnfestival in Hamburg und auch bereits in der scheune. Nun gibt es Nachschlag! Eine ungemein packendes Liveerlebnis!

Teilen

Konzerte | Konzertarchiv | Freikarten | Clubs | Kalender | Forum | Gästebuch | Bilder | Links | Kontakt | Impressum | MySpace

© 2000- 2018 skatime.de - Alle Rechte vorbehalten.

Werbung:


skatime.de präsentiert:

skatime.de präsentiert:

skatime.de präsentiert:

skatime.de präsentiert:

Werbung: